Bergrestaurant Rosshütte

 

Mächtig thront der gläserne „Schlemmerpalast“ im herrlichen Wander- und Skiparadies der Bergbahnen Rosshütte in 1.760 Metern Seehöhe über Seefeld.

Schon vom Ortszentrum Seefeld aus sieht man das gastronomische Juwel mit seiner großen Glasfassade an den Hängen unter dem Seefelder Joch funkeln.

Es lässt sich jetzt schon die Größe erahnen…

Im großen SB-Bereich finden Sie verschiedenste Spezialitäten - von traditionell regional bis gehoben international!

Auf Wunsch können Sie unser Bergrestaurant als Location für verschiedenste Anlässe - Hochzeiten, Bälle, Firmen-Events etc. mieten!
​Von rustikalem Buffet bis Gala-Diner - unser Team verwöhnt Sie nach Wunsch...

Sitzplätze im Bereich des Bergrestaurants:

  • Hauptbereich: 110
  • Abteil-Bereich: 230
  • Panoramarestaurant: 150
  • Seelos-Stüberl: 48
  • Terrasse: 500

sowie im oberen Bereich

  • Café "Segafredo": 72
  • Biergarten "1760": 300

Öffnungszeiten: täglich 09.00-16.45 Uhr!

 

 

Herzlich Willkommen in Seefelds höchstgelegenem Biergarten!
 
Im Zentrum der Rosshütte liegt unser neuer Biergarten „1760“.
Hier haben Sie alles bestens im Blick – die Seefelder Jochbahn, den Erlebnisspielplatz, das herrliche Panorama und natürlich die kühle Maß Bier vor Ihnen auf dem Tisch!
 
Bei Schönwetter werden im Sommer direkt am Biergarten herrliche Grillspezialitäten für Sie zubereitet.
Versuchen Sie mal die "Familienplatte" für 4 oder 6 Personen... ein Genuss!

Olympia- & Nostalgieausstellung

Das Bergrestaurant “Rosshütte” wurde mit unzähligen Devotionalien und Informationen über die Geschichte des Wintersports und der Bergbahn dekoriert.

Nicht museumsartig überladen – vielmehr finden Sie über das gesamte Restaurant verteilt immer wieder kleinere und größere Erinnerungsstücke wie z.B.

  • alte Skier aus der Pionierzeit,
  • einem 2-er Olympia-Bob von 1964,
  • dem "Eröffnungsdress" der österreichischen Sportler bei den Olympischen Spielen 1976,
  • Medaillen und Auszeichnungen der Olympischen Winterspiele,
  • dem original Rennski von Franz Klammer (Olympiagold 1976)
  • ...und vielem mehr!