Allgemeine Beförderungsbedingungen

Mit dem Kauf des Fahrausweises erkennt der Gast die Allgemeinen Beförderungsbedingungen, die in den jeweiligen Stationen veröffentlicht sind, an.
Die Fahrausweise sind nicht übertragbar (ausgenommen Punktekarten). Die versuchte oder tatsächlich missbräuchliche Verwendung von Fahrausweisen führt zu deren entschädigungslosen Entzug.
Gäste, die ohne gültigen Fahrausweis angetroffen werden, müssen mit der Einhebung eines erhöhten Beförderungsentgeltes rechnen. Strafanzeige behalten wir uns vor.

 

Sicherheit

Den Anordnungen des Seilbahnpersonals ist aus Sicherheitsgründen unbedingt Folge zu leisten. Befahren Sie keine gesperrten Pisten und verlassen Sie nicht die markierten Bereiche, um sich und andere Gäste in Gefahr zu bringen.
Zuwiderhandelnde können von der Beförderung ausgeschlossen werden. Der Skipass wird dann ersatzlos eingezogen.
Zur Vermeidung von Unfällen bitten wir Sie, die internat. FIS-Verhaltensregeln einzuhalten.
Bei eventuellen Unfällen können Sie an den Liftstationen Hilfe herbeiholen lassen.

 

Hunde

Der "beste Freund des Menschen" ist bei uns natürlich herzlich Willkommen.

Bitte beachten Sie jedoch folgende Punkte:

  1. Bitte handeln Sie eigenverantwortlich und sichern Sie ihr Tier mit dem nötigen Equipment (Leine, Maulkorb,...).
  2. In den Bahnen kann es recht eng und laut werden!
  3. Im Bereich der Bergbahnen Rosshütte und den angrenzenden Wanderwegen herrscht im Sommer Weidebetrieb (Kühe, Pferde, Schafe etc.), bitte lassen Sie Ihren Hund nicht frei herumlaufen und sichern Sie das Tier dementsprechend.
  4. Aufgrund des Platzmangels in den Gipfelbahnen haben in der Hochsaison Gäste ohne (große) Hunde Vorrang, d.h. der Bedienstete an den Bahnen entscheidet wer mitfährt und wer nicht.
  5. Hunde fahren GRATIS!
  6. Für etwaige Unfälle oder Verletzungen oder Schäden (o.ä.), die der Hund anrichtet, übernehmen die Bergbahnen Rosshütte keine Haftung!

 

Achtung Lebensgefahr!

Beachten Sie, dass im Winter nach Betriebsschluss Pistenraupen - teilweise mit Seilwinden - im Skigebiet unterwegs sind.
Nicht ungeschützt in der Dunkelheit abfahren! Queren Sie keine Pisten!
Tragen Sie reflektierende Kleidung und Stirnlampen! Zu Ihrem Schutz - speziell in der Dämmerung und in der Nacht!
Bitte beachten Sie an den Liftstationen angegebene Zeiten für die letzte Kontrollfahrt des Pistendienstes.

 

Skipisten - Betriebszeiten

Alle Skipisten sind täglich von 17.00 bis 08.30 Uhr außer Betrieb! Während dieser Zeit keine Gefahrensicherung!

 

Motorschlitten im Einsatz

Bitte beachten Sie, dass während und nach den Betriebszeiten im Winter Motorschlitten (SKIDOO) im Einsatz sind!

 

Lawinengefahr - bitte informieren Sie sich vorher!

Bitte beachten Sie die Lawinenwarnungen (Blinklicht) an den Panoramatafeln an der Talstation und an der Mittelstation.
Informieren Sie sich vor Ihrer Tour über den aktuellen (lokalen) Schneedeckenaufbau und den Lawinenlagebericht (www.lawine.at).
Befahren Sie nur markierte und gesicherte Pisten!

 

Tourengeher - Parkverbot!

Tourengeher sind willkommen - sofern Sie ein paar Regeln beachten:

1. Parken ist ausschließlich für unsere zahlenden Lift-Gäste gratis!
    Bei Nichtbeachtung wird eine Tagesgebühr von € 10,00 eingehoben!
    Tourengeherparkplatz (GRATIS) ca. 300 Meter südlich der Talstation
    (Einfahrt gegenüber AVIA-Tankstelle)- bitte Beschilderung folgen!
2. Gehen Sie immer am Pistenrand!
3. Steigen Sie hintereinander auf (nicht nebeneinander)!
4. Benützen Sie nur markierte Aufstiegsrouten!
5. Vermeiden Sie das Kreuzen der Pisten!
6. Fahren Sie (nach Dienstschluss) am Pistenrand ab!
7. Tragen Sie gut sichtbare Kleidung (Reflektoren) und Stirmlampe!

Die tägliche Pistenpräparierung benötigt viel Zeit und kostet auch viel Geld. Daher ist es unverantwortlich den zahlenden Skigästen gegenüber, wenn Sie am Morgen eine zerfurchte Piste - verursacht durch weitläufige Carving-Schwünge - vorfinden.

Nebenbei ist dies auch sehr gefährlich für die Skifahrer am Morgen! Als Tourengeher fahren Sie auf einer frisch präparierten Piste ab, diese Furchen gefrieren dann über Nacht...

ACHTUNG TOUREN- und PISTENGEHER! Parkverbot im Parkplatzbereich der Bergbahnen Rosshütte!
Bei Nichtbeachtung: TAGESGEBÜHR € 10,00 !!!
Tourengeherparkplatz (GRATIS) ca. 300 Meter südlich der Talstation (Einfahrt gegenüber AVIA-Tankstelle)- bitte Beschilderung folgen!

Pistentouren Sicher & Fair - eine Informationskampagne des Landes Tirol gemeinsam mit den Bergbahnen Rosshütte und weiteren Skigebieten und Organisationen:    > 10 Pistentouren-Empfehlungen (78 kB PDF)

 

Rückvergütung bei Mehrtageskarten

Bei schweren Unfällen oder längerer Krankheit erfolgt eine Teilrückvergütung der Mehrtageskarte (Happy Ski Card) nur dann, wenn der Skipass unverzüglich mit einem Attest eines ortsansässigen Arztes an der Stelle hinterlegt wird, bei welcher der Skipass gekauft wurde.
Bei Hinterlegung des Attestes mit Skipass bis 10.00 Uhr wird dieser Tag nicht mehr gewertet.
Schlechtwetter, Lawinengefahr, vorzeitige Abreise, witterungsbedingte Betriebseinstellungen, Sperrungen von Skiabfahrten usw. geben keinen Anspruch auf Rückvergütung.
Ein nachträglicher Umtausch gegen einen anderen Skipass, die Übertragung auf andere Personen, Verlängerung oder Verschiebung der Gültigkeitsdauer sind nicht möglich.
Verlorene Skipässe können nicht ersetzt werden. Bitte beachten Sie die Beförderungsbedingungen laut Aushang an den jeweiligen Seilbahnanlagen oder Kassen.

 

Kartenverbund - Leistungserbringung

Die einzelnen Leistungen, zu denen diese Karte berechtigt, werden von rechtlich selbstständigen Unternehmern erbracht.
Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadenersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige - in dessen Verantwortungsbereich fallende - Unternehmer verpflichtet.

 

Alpinnotruf der Bergrettung

Über die Telefonnummer "140" erreichen Sie die Bergrettung Tirol, des weiteren können Sie an jeder besetzten Liftstation Hilfe anfordern lassen.

 

Haftungsausschluss

Verhalten Sie sich eigenverantwortlich! Für eventuelle Schäden oder Unfälle übernehmen die Bergbahnen Rosshütte Seefeld-Tirol-Reith AG keine Verantwortung!