Gastronomie


Für das leibliche Wohl wird auch bestens gesorgt. Auf der Rosshütte findet sich für jeden Geschmack etwas – im wahrsten Sinne des Wortes.
Ganz egal, ob eine herzhafte Brettljause in einer urigen Almhütte oder ausgefallenere Kreationen in einem modernen Ambiente, die Auswahl ist reichlich und erfüllt nahezu jeden Herzenswunsch.
 

Bergrestaurant Rosshütte
Mächtig thront der gläserne „Schlemmerpalast“ im herrlichen Ski- und Wanderparadies der Bergbahnen Rosshütte in 1.760 Metern Seehöhe über Seefeld. Schon vom Ortszentrum Seefeld aus sieht man das neue Gastronomische Juwel mit seiner großen Glasfassade an den Hängen unter dem Seefelder Joch funkeln. Es lässt sich jetzt schon die Größe erahnen… Öffnungszeiten: täglich 09.00-16.45 Uhr!
Biergarten "1760"
Im Zentrum der Rosshütte liegt unser neuer Biergarten „1760“. Hier haben Sie alles bestens im Blick – die Seefelder Jochbahn, den Erlebnisspielplatz, das herrliche Panorama und natürlich die kühle Maß Bier vor Ihnen auf dem Tisch!
Café-Bar "Segafredo"
Kehren Sie ein in die „Segafredo“ - Espressobar und genießen Sie die herrlichen Aromen und Variationen des „Café d´Oro“. Ein Genuss…aber nicht nur kulinarisch! Durch die Panoramaverglasung oder auf dem Sonnenbalkon haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Berge rund um Seefeld. Öffnungszeiten: täglich 09.00-16.45 Uhr!
Hochegg-Alm
Direkt an der Forststraße auf halbem Weg zur Rosshütte liegt die urige Hochegg-Alm (1.545 m). Hier sind Sie herzlich zu einer Rast eingeladen. Typische Tiroler Schmankerl und erlesene „Schnapserl“ erwarten Sie ebenso wie die herrliche Aussicht ins Tal. Öffnungszeiten: täglich 10.00-18.00 Uhr!
Reitherjoch-Alm
Auf halber Höhe zum Härmelekopf liegt die urige Reitherjoch Alm auf knapp 1.500 m. Aus dem einstigen Unterschlupf für die Hirten aus Reith entstand die einladende Einkehr für Wanderer und Biker. Und nahezu alle werden zu „Wiederholungstätern“, wie unzählige Eintragungen ins Gästebuch beweisen. Pächter: Familie Rutnik, 0676/7770501
Nördlinger Hütte
Die Nördlinger Hütte ist im Besitz des Deutschen Alpenvereins (Sektion Nördlingen) und steht auf dem Südgrat der Reither Spitze, 150m unter deren Gipfel, auf ungemein aussichtsreicher Höhe gelegen. Sie ist mit 2.230 m das höchstgelegene Schutzhaus des Karwendels.