Paragleiten

Sind Sie ein Paragleitfan? Ob Winter oder Sommer, das Gebiet rund um die Rosshütte ist "DER HIT"!
 

 

Flugmöglichkeiten

Härmelekopf

  1. Startplatz: 2050m - Richtung W - Höhendifferenz ca. 850m
  2. Landeplatz: neben der Golfacademy
  • Im Frühjahr und Sommer oft thermisch, ab ca. 12 Uhr einsetzend. Sehr gute Bedingungen bei W-Wetterlage, bei N-Wind keine guten Startbedingungen mit zerrissener Thermik (sehr ruppig!!!).
  • Im Sommer setzt der "Bayerische Wind" (N-Wind) meist zwischen 14.00 und 15.00 Uhr ein.
Gefahren: Seile der Gondel (Startbereich und über dem Hermannstal) sowie Hochspannungsleitungen beim Landeplatz.
 

Seefelder Joch

  1. Startplatz: 2070m - Richtung W und NO - Höhendifferenz ca. 850m
  2. Landeplatz: neben der Golfacademy
  • Die Flugbedingungen sind ähnlich wie am Härmelekopf.

     

Fliegerinfo

Bitte beachten Sie:

  • Das Seefelder Plateau liegt nahe am kontrollierten Flugraum (=Inntal). Taleinflüge und -überquerungen sind strengstens verboten. Am Seefelder Plateau kann man frei fliegen (Ausnahme: Naturschutzgebiet Karwendel).
  • Flugschüler müssen sich vor ihrem Flug bei der Flugschule anmelden. Ausgenommen sind Sonderpiloten mit gültigem Schein.
  • Protektoren sind vorgeschrieben. Piloten ohne diese Protektoren können ein Flugverbot von Sopi-Piloten erhalten.
  • Tandemflüge haben Vorrang.

     

Wichtige Telefonnummern und Kontakte

Aktuelles Wetter: Homepage ZAMG
Bergrettung und Alpinnotruf: 140
Bergbahnen Rosshütte: +43 (0)5212 / 2416-0
Paragleiterclub Seefeld: Homepage Paragleitclub Seefeld

 
 

Nicht vergessen - Flugcheck

  • Karabiner und Gurtezeug zu (Beinschlaufen!)?
  • Helm auf?
  • Leinen frei?
  • Kappe ordentlich ausgelegt?
  • Wie ist der Wind?
  • Luftraum frei?
  • Guten Flug!
 
Die Bergbahnen Rosshütte sind in keinster Weise für Schäden jeglicher Art - verursacht durch Paragleiter - verantwortlich. Ebenso erfolgt die Ausübung des Sportes zur Gänze auf eigenes Risiko. Für Schäden, Verletzungen oder sonstige Folgen wird keine Haftung übernommen.

 

ALPIN NOTRUF der Bergrettung

 

Über die Telefonnummer "140" erreichen Sie die Bergrettung Tirol, des weiteren können Sie an jeder besetzten Liftstation Hilfe anfordern lassen.

 

Haftungsausschluss

Verhalten Sie sich eigenverantwortlich! Für eventuelle Schäden oder Unfälle übernehmen die Bergbahnen Rosshütte Seefeld-Tirol-Reith AG keinerlei Verantwortung und Haftung!